Kalender

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

letzte Einsätze anzeigen

05.01.2018  
Technische Hilfeleistung  
in Am Moselufer, Bruttig-Fankel  

03.01.2018  
Fehlalarm  
in   

03.01.2018  
Technische Hilfeleistung  
in K 36 Bruttig-Fankel  

Unwetter

RhP

You are here:
26.02.2016 - BSE 3. Klasse Grundschule

Zur diesjährigen Brandschutzerziehung der Grundschule Bruttig-Fankel, konnte Wehrführer Ralf Lenz

17 Jungen und Mädchen der 3. Klasse im Schulungsraum des Feuerwehrhauses begrüßen.

 

Die Brandschutzerzieher der FFW Bruttig-Fankel hatten für die Kinder ein

abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das gleich mit einem

Film über den Notruf und die Alarmierung einer Feuerwehr begann.

Hier war gleich die Interesse und Aufmerksamkeit der Schüler geweckt.

Anschließend wurden drei Gruppen gebildet, die sich jeweils in einen

betreuten Bereiche der Brandschutzerziehung auf machten.

In der Fahrzeughalle erwartete sie der Bambiniwart Carsten Möller,

der ihnen die Fahrzeuge und Gerätschaften der Feuerwehr erklärte.

Feuerwehrmann Philipp Wagner und unser stellvertretender Jugendwart Florian Görgen erwartete eine Gruppe

im Spindraum, wo ihnen die Einsatzkleidung incl. eines Atemschutzgerätes näher gebracht wurde.

Auch konnte hier jeder einmal erfahren, wie es sich unter einer Fluchthaube anfühlt,

die bei einer evtl. Rettung benutzt wird.

Zwei weitere Brandschutzerzieher, Jessica Held und Jens Kreutz erklärten der 3. Gruppe

der richtige Umgang mit Feuer und das Verhalten im Falle eines Brandes.

Dazu gehört auch das sichere und richte erzünden eines Streichholzes, was hier auch geübt wurde.

Nachdem alle Gruppen durch getauscht waren, trafen sich Alle wieder im Schulungsräume,

wo ein weiterer Film über die Notrufnummer 112 gezeigt wurde.

Im Anschluss konnte jedes Kind am Übungstelefon einen Notruf absetzen,

der dann von Jens, welcher auch FEZ Personal ist, entgegengenommen wurde.

In der Fahrzeughalle wurde es dann nochmal spannend.

Hier zeigte Carsten den staunenden Kindern eine Staubexplosion, sowie ein simulierter Fettbrand in Miniatur.

Jetzt waren die Kinder gefordert.

Es galt bestimmte Gegenstände der Feuerwehr zu finden, die jeder auf einem Laufzettel abgehakt bekam.

Hier zeigte sich, wie gut die Kinder aufgepasst hatten, da jedes Kind sogar erklären konnte,

welchen Zweck die jeweilige Ausrüstung hat.

Dies spiegelte sich auch beim anschließenden schriftlichen Test wieder.

Und so konnte jedem Kind, zum Abschluss dieser Brandschutzerziehung,

auch die Teilnehmerurkunde überreicht werden.


 
Banner
Joomla! Template by Red Evolution - Joomla Web Design